Drucken

Strafrechtliche Fallstricke im Arbeits- und Sozialrecht (5 Std. § 15 FAO)

 
Termin: Donnerstag, 16.12.2021 | 12.30 - 18.00 Uhr  
 
Referent:
Tobias Noll, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Sozialrecht und Strafrecht, Mediator und Berufsbetreuer
 
 

Informationen zum Präsenzseminar:

Tagungsort: Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle  
 
Seminarinfo: 5 Std./§ 15 FAO für Arbeitsrecht, Sozialrecht oder Strafrecht.
 
 
Teilnahmebeitrag: 250 € Skript/Print, 230 € Skript/Download., zzgl. USt.. Inkl. Tagungsgetränke und Verpflegung.  
 

Informationen zum Online-Seminar:

Seminarinfo Online-Seminar: 5 Std./§ 15 FAO für Arbeitsrecht, Sozialrecht oder Strafrecht.  
 
Teilnahmebetrag Online-Seminar: 210 €, zzgl. USt.,inkl. Tagungsunterlagen.  
 
Themenübersicht: Viele arbeits- und sozialrechtliche Mandate haben immer wieder eine strafrechtliche Komponente. Strafrechtliche Risiken entstehen beispielsweise durch tariflichen Mindestlohn, Mindestlohn nach dem MiLoG sowie durch Scheinselbständigkeit.
Eine strafrechtliche Verurteilung hat viele negative Folgen für den Verurteilten. Es besteht zum Beispiel das Risiko, den Jagdschein zu verlieren oder die Rechte aus der Pilotenlizenz nicht mehr wahrnehmen zu dürfen, Nebenfolgen, an die immer wieder gedacht werden muss. Für Arbeits- und Sozialrechtler ist es deshalb wichtig, die strafrechtlichen Probleme zu kennen, um auch hier gut zu beraten und nicht noch eigene Strafbarkeiten (z.B. Beihilfe) zu produzieren. Für Strafrechtler dürfte es spannend sein, die Sachverhalte aus der Sicht des Arbeits- und Sozialrechtlers zu betrachten.