Drucken

Was geht beim Erbfall an der Schnittstelle von Sozial- und Erbrecht - verprassen, ausschlagen, verzichten oder schützen? (5 Std. § 15 FAO)

 
Termin: Dienstag, 21.09.2021 | 9.00 - 14-45 Uhr  
 
Referentin:
Dr. Gudrun Doering-Striening, Fachanwältin für Familienrecht und Sozialrecht, Essen Langjährige Dozentin und Lehrbeauftragte im Erbrecht, Sozialrecht und Familienrecht. Mitherausgeberin mehrerer Praxishandbücher
 
 

Informationen zum Präsenzseminar:

Tagungsort: Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle  
 
Seminarinfo: 5 Std./§ 15 FAO für Erbrecht, Familienrecht oder Sozialrecht.
 
 
Teilnahmebeitrag: 250 € Skript/Print, 230 € Skript/Download, zzgl. USt.. Inkl. Tagungsgetränke und Verpflegung.  
 

Informationen zum Online-Seminar:

Seminarinfo Online-Seminar: 5 Std./§ 15 FAO für Erbrecht, Familienrecht oder Sozialrecht.
 
 
Teilnahmebetrag Online-Seminar: 210 €, zzgl. USt.. Inkl. Tagungsunterlagen.  
 
Themenübersicht: Welche Auswirkungen hat der Erbfall für bedürftige Sozialleistungsbezieher und wie sieht die Rechtsgestaltung und -vertretung aus anwaltlicher Sicht in diesen Fällen aus?

• Verzichten/ausschlagen – verprassen – schützen – sozialrechtliche Erbenhaftung – Optionen und ihre Rechtsfolgen für bedürftige Sozialleistungsbezieher
• Das neue Eingliederungshilfegesetz und die Folgen für die Gestaltung von Behindertentestamenten
• Bedürftigentestamente – welche sonstigen Sozialleistungsbezieher brauchen ihren Schutz?

Das Seminar ist vorrangig für Erb- und Sozialrechtler konzipiert, eignet sich aber auch für Familienrechtler und für Kollegen*innen aus dem Bereich des Betreuungsrechts.