Drucken

Aktuelles Insolvenzrecht 2021 (10 Std. § 15 FAO)

 
Termin: Donnerstag und Freitag, 04.11.2021 und 05.11.2021 | Donnertag, 12.30 - 18.00 Uhr und Freitag 9.00 - 14.45 Uhr  
 
Referenten:
Dr. Rainer Eckert und Dr. Stefanie Zulauf, Fachanwälte für Insolvenzrecht, beide aus Hannover
Torsten Gutmann, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Bankkaufmann und Dipl.-Kfm.
Jürgen Schendel, Steuerfachangestellter, Dipl.-oec., Leiter Betriebswirtschaft einer anwaltlichen Sanierungs- und Restrukturierungsgesellschaft, beide aus Hannover/Braunschweig
 
 

Informationen zum Präsenzseminar:

Tagungsort: Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle  
 
Seminarinfo: 10 Std./§ 15 FAO für Insolvenzrecht oder 5 Stunden für Handels- und Gesellschaftsrecht am 05.11.2021.
 
 
Teilnahmebeitrag: 410 € Skript/Print, 390 € Skript/Download, zzgl. USt.. Inkl. Tagungsgetränke und Verpflegung.  
 

Informationen zum Online-Seminar:

Seminarinfo Online-Seminar: 10 Std./§ 15 FAO für Insolvenzrecht oder 5 Stunden für Handels- und Gesellschaftsrecht am 05.11.2021.
 
 
Teilnahmebetrag Online-Seminar: 380 €, zzgl. USt.. Inkl. Tagungsunterlagen.  
 
Themenübersicht: Update Insolvenzrecht - das Wichtigste aus 2021
Die praxiserfahrenen Referenten bieten einen Rückblick auf die wesentlichen insolvenzrechtlichen Neuerungen sowie auf die Entwicklung des Insolvenzgeschehens in 2021. Erste praktische Erfahrungen mit dem Covid-Schutzschirm nach § 6 CovInsAG werden aufgezeigt. Der Einsatz einer Vielzahl vorinsolvenzrechtlicher, flexibler und strategisch sinnvoller Sanierungswerkzeuge nach dem StaRUG ist ein weiteres, mit Fallbeispielen flankiertes Themenfeld des Seminars. (Dr. Rainer Eckert und Dr. Stefanie Zulauf, 04.11.2021)

Betriebswirtschaft und Krise – Grundlagen Planungsrechnungen für Insolvenz- und Ge-sellschaftsrechtler
Wirtschaftsanwälte sind gerade in der Krise des Mandanten besonders gefordert. Bei der außergerichtlich wie bei der gerichtlichen Restrukturierung und im Insolvenzverfahren hängen die maßgeblichen Entscheidungen von betriebswirtschaftlichen Planungsrechnungen ab. Die Krise muss früh erkannt, die Restrukturierung ebenso wie die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren mit Planungs- und Vergleichsrechnung vorbereitet werden. Das Seminar führt durch die betriebswirtschaftlichen Grundlagen der unterschiedlichen Sanierungsverfahren. Weiterhin erfolgt eine detaillierte Abgrenzung der unterschiedlichen Eröffnungsgründe drohende Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit. Abgerundet wird das Seminar mit einem Musterfall, in dem auch auf die Unternehmensfortführung in Restrukturierung und Insolvenz eingegangen wird. (Torsten Gutmann und Jürgen Schendel, 05.11.2021)