Access denied for user 'dbo608312687'@'infongp-de60.clienthosting.eu' (using password: YES) Update Arzthaftungsrecht - Beweislast, Beweismittel und prozessrechtliche Besonderheiten (5 Std. § 15 FAO)
Drucken

Update Arzthaftungsrecht - Beweislast, Beweismittel und prozessrechtliche Besonderheiten (5 Std. § 15 FAO)

 
Termin: Freitag, 11.11.2022 | 12.30 - 18.00 Uhr  
 
Referent:
Wolfgang Frahm, Vorsitzender Richter Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht
 
 

Informationen zum Online-Seminar:

Seminarinfo Online-Seminar: 5 Std./§ 15 FAO für Medizinrecht.  
 
Teilnahmebetrag Online-Seminar: 210 €, zzgl. USt., inkl. Tagungsunterlagen.  
 
Themenübersicht: Im Arzthaftungsfall gibt es eine Vielzahl von beweisrechtlichen und prozessualen Besonderheiten, beginnend mit der Verteilung der Darlegungs- und Beweislast auf den Patienten oder den Behandelnden bei behauptetem Behandlungsfehler, Hygienefehler oder Aufklärungsversäumnis. Beweiserleichterungen kommen dem klagenden Patienten zugute, aber zum Teil auch der der Seite des Behandelnden. Das prozessrechtliche Problem ist dann in erster Linie die Beweisbarkeit etwa durch den Sachverständigenbeweis und seine Besonderheiten.

Schwerpunkte:

Besonderheiten der Darlegungs- und Beweislast beim Behandlungsfehler.
Die verschiedenen ärztlichen Aufklärungspflichten und die Beweislast, auch bei dem Einwand der hypothetischen Einwilligung.
Probleme und Beweiserleichterungen bei dem Nachweis der Kausalität zwischen ärztlichem Fehler und Gesundheitsschaden.
Beweismittel im Arzthaftungsprozess, insbesondere der Sachverständigenbeweis.
Bedeutung von Privatgutachten und Umgang mit dem Privatgutachter in der mündlichen Verhandlung.
Anwaltliches Vorgehen bis hin zum selbständigen Beweisverfahren.

Die praxisnah ausgerichtete Tagung umfasst eine Darstellung der aktuellen Rechtsprechung des BGH und der Obergerichte zum Beweisrecht im Arzthaftungsprozess.