Access denied for user 'dbo608312687'@'infongp-de60.clienthosting.eu' (using password: YES) Erbrecht 2022 (10 Std. § 15 FAO)
Drucken

Erbrecht 2022 (10 Std. § 15 FAO)

 
Termin: Donnerstag und Freitag, 01.09.2022 und 02.09.2022 | Donnerstag, 12.30 - 18.00 Uhr und Freitag, 9.00 - 14.45 Uhr  
 
Referenten:
Dr. Gudrun Doering-Striening, Fachanwältin für Sozial- und Familienrecht und neben ihrer sonstigen Vortragstätigkeit auch Dozentin für Familien- und Erbrecht an der Fachhochschule für Ökonomie und Management in Essen. Sie widmet sich mit Schwerpunkt den Schnittstellenthemen zwischen Sozial-, Familien- und Erbrecht. Sie ist u.a. Mitherausgeberin und Autorin eines Fachbuches zum Seniorenrecht. Darüber hinaus ist sie Mitglied im Geschäftsführenden Ausschuss der ARGE Sozialrecht im DAV und Vorsitzende des Vereins Anwälte und Anwältinnen im Familienrecht e.V.

Holger Siebert, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Erbrecht, Lehrbeauftragter der Hochschule Offenburg, Vorstand des Wissenschaftlichen Instituts für Erben und Schenken Offenburg; Lehrauftrag HdBA, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Erbrechtskunde; Mitautor diverser Fachbücher
 
 

Informationen zum Präsenzseminar:

Tagungsort: Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle  
 
Seminarinfo: 10 Std./§ 15 FAO für Erbrecht.
Nur komplett zu buchen.
 
 
Teilnahmebeitrag: 380 € Skript/Download, zzgl. USt., inkl. Tagungsgetränken und Verpflegung.

Teil des Septemberspecials!
Präsenzseminar zum Preis eines Onlineseminars!
 
 
Themenübersicht: Sozialhilferegress bei Erbfall und Schenkung (Frau Dr. Doering-Striening, 01.09.22)

In den letzten Jahren nehmen Fragen des „Sozialhilferegresses" in der anwaltlichen Praxis rasant an Bedeutung zu. Gleichzeitig gab es eine Vielzahl von Anpassungen und Änderungen durch den Gesetzgeber, sowohl im klassischen Sozialhilferecht als auch betreffend die Regeln zum Einsatz von Einkommen und Vermögen und vor allem hinsichtlich des Eingliederungshilferechts für Menschen mit Behinderung (SGB IX).
Hier sind Sozial- und Erbrechtler gleichermaßen gefragt. Der Vortrag soll eine Hilfestellung sein, um in der akuten Situation den „Zugriff" des Sozialhilfeträgers zu verhindern oder abzuwehrenl und bei Vermögensübertragungen und letztwilligen Verfügungen bei bedürftigen Begünstigten die Zukunft zu gestalten:

* Zur Orientierung : Ein kurzer Überblick über die Landkarte der sozialen Sicherung mit erbrechtlichem Bezug
* Sozialhilfe – Eingliederungshilfe- „ Hartz-IV“ und der Erbfall:
* Basics der Anrechnung: – „verprassen“ – ausschlagen/verzichten-verschenken
* sichern durch Gestalten letztwilliger Verfügungen ( Behinderten- und Bedürftigentestament)

Der Erbfall in der Zugewinngemeinschaft und Geschwisterstreit im Erbrecht (H. Siebert, 02.09.22)

Geschwister im Erbrecht
- Der Streit um die Erbenstellung
- Transmortale Vorsorgevollmacht eines Kindes
- Ausgleich unter Geschwistern
- Vorweggenommene Erbfolge beim Berliner Testament
- Pflichtteilsstreit unter Geschwistern

Der Erbfall in der Zugewinngemeinschaft
- Der gesetzliche Güterstand
- Ehegattenerbrecht und Pflichtteilsanspruch in der Zugewinngemeinschaft
- § 1371 Absa. 1 bei grenzüberschreitenden Fällen
- Der nicht geltend gemachten Pflichtteilsanspruch im Zugewinn
- Der fiktive Zugewinnausgleich in der Erbschaftsteuer
- JStG 2020
- BHG zur Bedarfsabfindung in der Erbschaftsteuer