Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Miet- und Wohneigentumsrecht

Mietrecht 2022 (15 Std. § 15 FAO)

Donnerstag und Freitag, 12.05.2022 und 13.05.2022 | jeweils von 9.00 - 17.30 Uhr
Referenten:
Prof. Dr. Markus Artz, Dekan der Universität Bielefeld, Lehrstuhl f. Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsvergleichung
Elmar Streyl, Vors. Richter Mietrechtskammer LG Krefeld, Mitherausgeber der Neuen Zeitschrift für Miet- und Wohnungsrecht (NZM)
Johannes Hofele, Fachanwalt für Steuerrecht, Berlin-Mitte
Peter Pielen LL.M. Eur, Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Berlin-Mitte
Informationen zum Präsenzseminar:

Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle

520 € Skript/Print, 500 € Skript/Download, zzgl. Ust., inkl. Tagungsgetränken und Verpflegung.

15 Std./§ 15 FAO für Miet- und WEG-Recht.
Nur komplett zu buchen!
Informationen zum Online-Seminar:

490 €, zzgl. USt., inkl. Tagungsunterlagen.

15 Std./§ 15 FAO für Miet- und WEG-Recht.
Einzeltagsbuchung möglich!
Allgemeine Informationen zum Seminar:

Aktuelles Wohnraummietrecht (12.05.2022, Prof. Dr. Artz u. Streyl)

- Begrenzung der Miethöhe zu Beginn und während des Mietverhältnisses
-Praxisprobleme bei Schönheitsreparaturen
- Kauf bricht nicht Miete
- Aktuelles Betriebskostenrecht
- Substantiierungsfragen im Mietprozess


Der Geschäftsraummietvertrag - kaum Hausmannskost, aber viele Spezialitäten (13.05.2022, Hofele und Pielen)

Das Geschäftsraummietrecht kennt kaum Hausmannskost, weil grade mal die Hälfte der §§ 535ff BGB gelten. Vieles, was im Wohnraummietrecht bekannt und selbstverständlich ist, gilt mangels gesetzlicher Regelung nicht. Umgekehrt sind Regelungen zulässig, die im Wohnraummietrecht undenkbar sind - die Spezialitäten. Jeder Vertrag ist anders und steht und fällt mit den vertraglichen Vereinbarungen - die wiederum meistens AGB sind. Daher werden in den einzelnen Bereichen Hinweise zur Klauselgestaltung und den Angriffsmöglichkeiten dargestellt. Auch die Folgen der Corona-Pandemie und die hierzu ergangene Rechtsprechung werden dargestellt.
Dargestellt werden die Kernregelungen im Gewerbemietrecht, Hinweise zur Klauselgestaltung, Auslegung und den relevanten Prüfungsmaßstäben unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung. Neben den eher allgemeineren Fragen wie Miete und Mieterhöhung, Mietdauer, Haftungsausschlüsse, Gewährleistung Schönheitsreparaturen, Untermiete – die im Detail alle anders sind als im Wohnraummietrecht - werden u.a. folgende Fragen behandelt:
• Mietzweck,
• Haftung für die Eignung der Mietsache, öffentlich-rechtliche Genehmigungen
• Konkurrenzschutz, Sortimentsbindung und Klauselkombinationen
• Offenhaltungs- und Betriebspflicht
• Mietsicherheiten (Kaution, Vermieterpfandrecht, Erwerberhaftung)
• Vertragsstrafen
• Schriftform, Schriftformheilungsklauseln, Schlussbestimmungen
• Werbegemeinschaft
• Mieterdienstbarkeit
• Lehren aus der Corona-Krise? Force Majeur- und Vertragsanpassungsklauseln

Anmeldung senden
Für das Präsenzseminar anmelden
Für das Online-Seminar anmelden
Druckansicht
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
 
 
 
 
 
Impressum · AGB · Datenschutzerklärung