Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Gewerblicher Rechtsschutz, Handels- und Gesellschaftsrecht, Informationstechnologierecht, Urheber- und Medienrecht

Das neue Schuldrecht 2022 (einschließlich wettbewerbsrechtlicher Bezüge) (5 Std. § 15 FAO)

Freitag, 11.02.2022 | 12.30 - 18.00 Uhr
Referent:
Prof. Dr. Felix Buchmann, Fachanwalt für IT-Recht, Handels-u. Gesellschaftrecht und Urheber u. Medienrecht, zertivizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV Süd), Prof. an der Hochschule Pforzheim, Autor zahlreicher Publikationen
Informationen zum Online-Seminar:

210 €, zzgl. USt., inklusive Tagungsunterlagen.

5 Std./§ 15 FAO für Gewerblicher Rechtsschutz, Handels- und Gesellschaftrecht, IT-Recht oder Urheber- und Medienrecht.
Allgemeine Informationen zum Seminar:

Neben dem neuen Gesetz für faire Verbraucherverträge musste der deutsche Gesetzgeber eine Reihe von europäischen Richtlinien in nationales Recht umsetzen. Die verschiedenen Gesetze mit sich zum Teil überschneidenden Anwendungsbereichen haben einen komplexen neuen Rechtrahmen im Verbraucherschutzrecht geschaffen und bringen erhebliche Änderungen des geltenden Rechts mit sich. Teilweise treten sie zum Jahresanfang 2022 in Kraft (Umsetzung der Warenkaufrichtlinie und der Digitalisierungsrichtlinie), zum Teil Ende Mai 2022 (Umsetzung der Modernisierungsrichtlinie).

Die Änderungen wirken sich erheblich auf das die Regelungen zum Schuldrecht im BGB, das EGBGB und auf das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb aus und haben weitreichende Konsequenzen für die tägliche Praxis der Rechtsanwender.

Inhalte des Seminars sind die Neuregelungen:
• zu digitalen Produkten und Dienstleistungen (insb. §§ 327 ff. BGB n.F.)
• zum Sachmangel, auch bei waren mit digitalen Elementen (§ 434 BGB n.F.; §§ 475b ff. BGB n.F)
• zur Verjährung (§ 477 BGB n.F.)
• zur Beweislast (§ 477 BGB n.F.)
• zur Garantie (§ 479 BGB n.F.)
• zum Unternehmerrückgriff (§ 445a ff.; 327u BGB n.F.)
• zum Widerrufsrecht (§ 355 ff. BGB n.F.)
• zu den Klauselverboten (§ 308 f. BGB n.F.)
• zu den Pflichten für Betreiber von Online-Marktplätzen (BGB, UWG, EGBGB)
• zum Schadensersatz für Verbraucher bei Lauterkeitsverstößen (§ 9 UWG n.F.)
• zu den weiteren Änderungen im UWG (Begriffe; schwarze Liste; Telefonwerbung)

Das Seminar richtet sich insbesondere an Rechtsanwält*innen und Inhouse Jurist*innen, ist aber auch für Referendar*innen und Studierende als Einstieg in das neue Recht eine gute Grundlage.

Anmeldung senden
Für das Präsenzseminar anmelden
Für das Online-Seminar anmelden
Druckansicht
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
 
 
 
 
 
Impressum · AGB · Datenschutzerklärung