Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Bau- und Architektenrecht

Bau- und Architektenrecht kompakt 2022 (15 Std. § 15 FAO)

Mittwoch und Donnerstag, 23.11.2022 und 24.11.2022 | jeweils von 9.00 - 17.30 Uhr
Referenten:
Kathrin Heerdt, Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht, Berlin
Dr. Markus Wessel, Vorsitzender Richter am OLG Celle
Prof. Jörn Bröker, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und ausschließlich auf diesem Gebiet tätig. Zahlreiche Fachveröffentlichungen, u. a. bei IBR, ibr-online, Baurecht und dem Formularbuch für Fachanwälte Bau- und Architektenrecht, Mitautor im Beck’schen VOB-Kommentar (§§ 10 und 12 VOB/B). Ständiger Mitarbeiter der Zeitschriften „IBR Immobilien- & Baurecht“ und „Baurecht“. Honorarprofessor an der Hochschule Bochum
Prof. Dr.-Ing. Markus Kattenbusch, Inhaber des Lehrstuhls für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Hochschule Bochum, Partner einer Ingenieursozietät für baubetriebliche Fragestellungen, Beratungen und Schlichtung bei Vergütungsstreitigkeiten und Bauablaufstörungen. Herr Prof. Dr.-Ing. Kattenbusch ist von der Ingenieurkammer Bau NRW als Sachverständiger öffentlich bestellt und vereidigt auf dem Fachgebiet „Baupreisermittlung und Abrechnung im Hoch- und Ingenieurbau sowie Bauablaufstörungen“. Darüber hinaus ist er Autor diverser Veröffentlichungen, u.a. Plümecke “Preisermittlung für Bauarbeiten” und kommentiert im Leupertz/Preussner/Sienz § 650c BGB. Herr Kattenbusch leitet den Arbeitskreis Sachverständigenrecht in der deutschen Gesellschaft für Baurecht sowie den Arbeitskreis X Baubetrieb des Deutschen Baugerichtstags
Informationen zum Präsenzseminar:

Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle

520 € Skript/Print, 500 € Skript/Download., zzgl. USt., inkl. Tagungsgetränke und Verpflegung.

15 Std./§ 15 FAO für Bau- und Architektenrecht.
Nur komplett zu buchen.
Informationen zum Online-Seminar:

490 €, zzgl. USt., inkl. Tagungsunterlagen.

15 Std./§ 15 FAO für Bau- und Architektenrecht.
Einzeltagsbuchungen sind möglich.
Allgemeine Informationen zum Seminar:

Typische Fehler im Baurechtsprozess aus anwaltlicher Sicht (Frau Heerdt, 23.11.22, 9.00 – 13.00 Uhr)

Bauprozessen eilt der Ruf voraus, schwierig zu sein. Dies nicht zuletzt, weil verschiedenste technische, kal-kulatorische, verfahrens- und materiell-rechtliche Fragen der Klärung bedürfen. Während technische und kalkulatorische Fragen häufig nicht von sachbearbeitenden Anwältinnen zu klären sind, weisen das pro-zessuale und materielle Recht gehöriges Fehlerpotential auf. Was häufig übersehen wird – die Fehler werden nicht selten bereits bei der Aktenanlage bzw. Mandatsannahme begründet. Sachverhalts(auf-)klärung, -ermittlung und –verständnis stellen die Basis der Vermeidung typischer Fehler (auch) in Bauprozessen dar. Das Seminar zeigt anhand von Praxisbeispielen unter Berücksichtigung aktueller Rechtsprechung auf, wie Risiken und damit Haftungsfallen für Rechtsanwälte*innen im Baurecht erkannt und dadurch vermieden werden können: in der außergerichtlichen und gerichtlichen Mandatsbearbeitung ebenso wie in sog. „Drei-ecksverhältnissen“ und in selbständigen Beweisverfahren

Update Rechtsprechung des BGH und der Oberlandesgerichte im Bau- und Architektenrecht (Herr Dr. Wessel, 23.11.22, 13.30-17.30 Uhr)

Vertragsänderungen, AGBs, Änderungsrechte des Unternehmers, Bauablaufstörungen (Herr Prof. Bröker u. Herr Prof. Dr.-Ing. Kattenbusch 24.11.22, 9.00-17.30 Uhr)

Im rechtlichen Teil des Seminars wird der Referent zunächst die grundsätzliche Systematik der §§ 650b und 650c BGB darstellen und die Abweichungen von den Anordnungsrechten der VOB/B erläutern. In diesem Zusammenhang wird auch die Frage beleuchtet werden, inwiefern die Anordnungsrechte der VOB/B noch einer Inhaltskontrolle nach dem AGB-Recht standhalten bzw. ob und ggf. in welchem Umfang Abweichungen von den §§ 650b und c BGB in allgemeinen Geschäftsbedingungen möglich sind. Ferner wir der Referent über den aktuellen Stand der Rechtsprechung berichten, die bekanntlich seit einiger Zeit dazu neigt, die korbion´sche Preisformel nicht mehr anzuwenden, sondern stattdessen eine Erstattung der tatsächlich erforderlichen Kosten vorzunehmen.

Anmeldung senden
Für das Präsenzseminar anmelden
Für das Online-Seminar anmelden
Druckansicht
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
 
 
 
 
 
Impressum · AGB · Datenschutzerklärung