Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Arbeitsrecht

Erste Praxiserfahrungen mit dem neuen Statusfeststellungsverfahren incl. Rechtsschutz und Aktuelles vom Gesetzgeber und Rechtsprechung zur Nettolohnoptimierung (3,75 Std. § 15 FAO)

Donnerstag, 13.04.2023 | 09.00 - 13.00 Uhr
Referent:
Dr. Christian Zieglmeier, Präsident des Sozialgerichts Landshut
Informationen zum Online-Seminar:

160 €, zzgl. USt.. Inklusive Tagungsunterlagen.

3,75 Std./§ 15 FAO für Arbeitsrecht oder Sozialrecht.
Allgemeine Informationen zum Seminar:

Das Anfrageverfahren wurde zum 1.4.2022 weitgehend novelliert. Falsche Statusentscheidungen sind folgenreich: es droht Nachverbeitragung und womöglich Strafbarkeit wegen § 266a StGB. Unternehmen und ihre Berater müssen die gesetzlichen Neuerungen kennen und zielgenaue (Compliance-)Maßnahmen einleiten. Das Seminar an der Schnittstelle von Arbeits- und Sozialrecht berichtet über erste Erfahrungen in der Praxis. Abgerundet wird das Seminar mit einem der Hotspots der sozialrechtlichen Betriebsprüfung der sog. Nettolohnoptimierung.

Im Einzelnen:
  • Tipps zum zielgerichteten Einsatz von § 7a SGB IV insb. beim kurzfristigen Einsatz beruflicher Experten
  • Querverbindungen zum Arbeits- und Strafrecht – Folgen der unterlassenen Statusklärung
  • Umsetzung des neuen Anfrageverfahrens auf verschiedene Berufsgruppen und die UG und Einmann-GmbH
  • Grenzen der Nettolohnoptimierung – Neue Anforderungen an die steuerrechtliche und beitragsrechtliche Zusätzlichkeit

  • Anmeldung senden
    Für das Präsenzseminar anmelden
    Für das Online-Seminar anmelden
    Druckansicht
    Zurück
    Zurück
    Zurück
    Zurück
     
     
     
     
     
    Impressum · AGB · Datenschutzerklärung