Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Arbeitsrecht

Scheinselbständigkeit und die Auseinandersetzung mit den Behörden (5 Std. § 15 FAO)

Mittwoch, 28.10.2020 | 13.30 - 19.00 Uhr
Referent:
Dr. Christopher Hilgenstock, Fachanwalt für Arbeitsrecht
Dr. Mario Bergmann, LL.M., Fachanwalt für Strafrecht
Celle | Eigener Seminarraum | Bahnhofstraße 6 A, 29221 Celle
150 € Skript /Print, 135 € Skript/Download, zzgl. USt.
5 Std./§ 15 FAO für Arbeitsrecht.
Inklusive Skript, Tagungsgetränke und Verpflegung.
Ermitteln die Behörden wegen Scheinselbständigkeit, muss sich das betroffene Unternehmen ad hoc mit einer Vielzahl von Beteiligten auseinandersetzen. Dazu gehört nicht nur das Hauptzollamt und die Staatsanwaltschaft, sondern besonders die Deutsche Rentenversicherung, die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, das Finanzamt und die dortige Bußgeld- und Strafsachenstelle. Zwar spielt bei allen Beteiligten die Grundsatzfrage eine entscheidende Rolle, ob der Auftragnehmer tatsächlich scheinselbständig ist. Darüber hinaus gibt es aber bei jeder der Beteiligten Behörden weitere Verteidigungsansätze, die zu berücksichtigen sind und auf die Höhe der Forderungen Einfluss nehmen. Das Seminar befasst sich in einem ersten Schritt mit den Grundlagen der Abgrenzung zwischen Selbständigkeit und Scheinselbständigkeit und im zweiten Teil mit Verteidigungsansätzen gegen-über den einzelnen Beteiligten anhand konkreter Beispiele aus der Praxis.

Anmeldung senden
Anmelden
Druckansicht
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
 
 
 
 
 
Impressum · AGB · Datenschutzerklärung