Seminare für Rechts­anwäl­tinnen & Rechts­anwäl­te · Fachgebiet Familienrecht

Klassiker Familienrecht Hannover (10 Std. § 15 FAO)

Donnerstag und Freitag, 02.03.2023 und 03.03.2023 | Donnerstag, 12.30 - 18.00 Uhr und Freitag, 9.00 - 14.45 Uhr
Referenten:
Edith Kindermann, Fachanwältin für Familienrecht und Notarin, Bremen
Dr. Wolfram Viefhues, Richter am AG Oberhausen

Informationen zum Präsenzseminar:

Hannover | Hotel Plaza Hannover | Fernroder Straße 9, 30161 Hannover

410 € Skript/Print, 390 € Skript/Download, zzgl. USt. inkl. Tagungsgetränken und Verpflegung.

10 Std./§ 15 FAO für Familienrecht.
Nur komplett zu buchen!
Allgemeine Informationen zum Seminar:

Fehlervermeidung bei Vergleichen und Vereinbarungen im Familienrecht (Fr. Kindermann, 02.03.23)

Die erfahrene Referentin erläutert typische Fallen bei Vergleichen und Vereinbarungen im Familienrecht und zeigt in der Praxis bewährte Lösungsmöglichkeiten, um diese Fehler zu vermeiden. Dabei werden im ersten Teil Fallen bei Unterhaltsvereinbarungen (Abänderbarkeit, Bestimmtheit des Titels, vollstreckungsrechtliche Aspekte, Abfindungsregelungen, Verhältnis zum Gesamtschuldnerinnenausgleich und steuerrechtliche Risiken) Gegenstand der Veranstaltung sein. Im zweiten Teil werden Fallen bei zugewinnausgleichsrechtlichen Mandaten (das Verhältnis schuldrechtlicher Ansprüche zwischen den Ehegatten zum güterrechtlichen Ausgleich, Doppelverwertungsverbot und Vorsorge bei unterhaltsrechtlicher Berücksichtigung einer Abfindung, steuerrechtliche Risiken bei Ausgleich durch Übereignung von Gegenständen) erörtert. Der dritte Teil widmet sich typischen Fallen bei Vereinbarungen zum Versorgungsausgleich (Ausgleich nach der Scheidung und Hinterbliebenenversorgung, Abänderung einer Vereinbarung nach § 227 Abs. 2 FamFG, Verzicht ohne Kompensationslösungen, Alternativregelungen über private Versorgungsträger, Überlegungen bei abweichendem Risikoschutz nach § 11 VersAusglG oder wenn aus anderen Gründen kein Invaliditätsschutz besteht).

Aktuelles Unterhaltsrecht 2022/2023 (H. Dr. Viefhues, 03.03.23)

Das Seminar behandelt aktuelle und praxisrelevante Probleme des Kindesunterhalts und Ehegattenunterhalts vor allem anhand der bis zum Seminartag ergangenen weiteren Rechtsprechung.

Erörtert werden auch Praxisfragen der „unterhaltsrechtlichen Dauerbrenner“ fiktive Einkünfte bei Verletzung der Erwerbsobliegenheit, unterhaltsrechtliche Relevanz von gesundheitlichen Beeinträchtigungen, Anrechnung von Kreditraten bei der Unterhaltsberechnung, Behandlung des Wohnvorteils, Einsatz von Vermögen im Unterhaltsrecht sowie die Bedeutung von Vermögensbildungsrücklagen während der Ehe für die Berechnung des Ehegattenunterhaltes und die geänderte Berechnung des Ehegattenunterhaltes eines kinderbetreuenden Ehegatten. Praxisfragen beim Unterhalt des minderjährigen und der volljährigen Kindes runden das Seminar ab. Selbstverständlich werden aktuelle Entscheidungen aus dem Unterhaltsrecht einbezogen.

Anmeldung senden
Für das Präsenzseminar anmelden
Für das Online-Seminar anmelden
Druckansicht
Zurück
Zurück
Zurück
Zurück
 
 
 
 
 
Impressum · AGB · Datenschutzerklärung